Seelenimpuls

Denk positiv – 6 Methoden, die du unbedingt kennen solltest


Gehörst Du auch zu den Menschen, die sich schon hundert Mal vorgenommen haben, negativen Erlebnissen nicht mehr eine so große Aufmerksamkeit zu schenken? Möchtest Du Dich mehr auf die positiven Dinge in Deinem Leben konzentrieren, aber irgendwie klappt es nicht? Trotz aller Versuche fällst Du immer wieder in den alten Gedankentrott zurück und fragst Dich, wie Du aus diesem Teufelskreis herauskommst?

Ich kann Dich beruhigen. Vielen Menschen geht es so. Es ist nicht leicht, sein Leben zu verändern. Disziplin alleine genügt nicht. Neue Gedankenmuster müssen erst einmal zu Gewohnheit werden, was etwas Übung und Geduld erfordert.

Ich möchte Dir an dieser Stelle sechs einfache Methoden verraten, die Dir ganz sicher dabei helfen werden, Dein Ziel zu erreichen. Denke positiv! Ganz einfach! Ohne großen Aufwand! Fast spielerisch!


1. Lache

Wer ein Lachen aussendet, der bekommt es zurück. Versuche es einmal! Durch das Lachen geht es Dir besser, Du wirkst attraktiver und lebendiger. Das führt widerrum dazu, dass Dir andere Menschen freundlich begegnen. Ist ja auch verständlich. Wer ist Dir sympathischer? Ein schlechtgelaunter Griesgram oder ein freundlich lächelnder Menschen? Was glaubst Du, wer von beiden hat die positivere Lebenseinstellung?

Na also! Lache und schau zu, wie sich deine Gedanken dadurch von ganz alleine verändern.


2. Akzeptiere Deine Fehler

Niemand ist perfekt. Jeder Mensch macht Fehler. Warum grübelst Du dann immer wieder über das nach, was schief gelaufen ist? Warum ärgerst Dich noch Stunden später darüber? 

Akzeptiere lieber Deine Fehler. Erkenne sie als Chance zur Weiterentwicklung. Überleg Dir, wie Du das nächste Mal anders handeln kannst. 


3. Umgib Dich mit Menschen, die Dir gut tun

Gibt es in Deinem Leben Menschen, bei denen Du neue Energie tanken kannst? Bei denen Du dich lebendig fühlst und so sein kannst, wie Du bist? Dann verbring mehr Zeit mit ihnen!

Ihre positive Lebenseinstellung wird auf Dich abfärben.


Denke positiv Glücksfinderin
Denke positiv!


4. Konzentriere Dich auf das Schöne in Deinem Leben

Das Leben ist kurz. Sollten wir uns da nicht über die Dinge freuen, die gut laufen? Wenn Du Dich darauf konzentrierst, wird Dir das Leben mehr von diesen schönen Momenten bieten. Nein, ich korrigiere mich! Das Leben wird Dir nicht mehr schöne Momente schenken. Du wirst stattdessen aufmerksamer werden und positive Dinge bemerken, denen Du vorher keine Beachtung geschenkt hast.

Warte nicht Dein Leben lang auf das große Glück, sondern freue Dich über alltägliche Erlebnisse: die Sonne in der Mittagspause, der heiße Kaffee, den Dir Deine Kollegin an den Schreibtisch bringt, das Kinderlachen im Garten, die schnurrende Katze auf dem Schoß…

Anfangs wird es Dir vielleicht schwer fallen all die schönen Dinge zu bemerken. Ein Glückstagebuch kann Dir in diesem Fall helfen. Trage dort im Laufe des Tages ein, welche Momente für Dich besonders schön waren. Dadurch sensibilisiert Du Dich und öffnest Deinen Blick für all die kleinen Wunder im Leben.


5. Konzentriere Dich auf Deine Stärken

Wir alle kennen an uns Eigenschaften, die wir ablehnen.

Versuche doch einmal umzudenken. Wenn Du über Dich selbst positiv denkst, wirst Du Dich besser fühlen.

Also, was gefällt Dir an Dir? Was kannst Du gut? Wo liegen Deine Stärken? Was schätzen Deine Mitmenschen an Dir?

Schreibe es auf und erkenne, dass Du ein wundervoller Mensch bist!


6. Akzeptiere, was Du nicht ändern kannst

Es läuft nicht immer alles glatt im Leben. Auch wenn Du noch so sehr positiv denkst, wird es immer wieder Erlebnisse geben, auf die Du gut hättest verzichtet können. Doch Du kannst Deine Einstellung dazu ändern. Ist es eine Sache, die Du nicht beeinflussen kannst? Dann akzeptiere sie. Dazu gehört z.B. das Wetter.

Du kannst Einfluss auf die Situation nehmen? Dann überlege Dir, was Du verändern kannst und übernehme die Verantwortung. Sei kein Opfer von äußeren Umständen, sondern gestalte Dein Leben so, wie Du es für richtig hälst!

Dazu passt das englische Sprichwort, das ich vor einiger Zeit auf einer Postkarte gelesen habe:


„Leave it, love it or change it!“


Wie ist Dein Blick auf das Leben? Gelingt es Dir positiv zu denken oder fällt es Dir schwer? Erzähle mir doch davon! Ich freue mich darauf.


Herzliche Grüße von

Tanja


Anmerkung: diesen Beitrag habe ich für meinen ersten Blog „Meine Kraftquelle“ geschrieben, den ich im 2019 eingestellt habe. Da ich mehrmals darum gebeten wurde, veröffentliche ich ihn auch auf „Die Glücksfinderin“.


Und falls Du Dich erfahren möchtest, welche Auswirkung eine banale Frage auf dein Leben hat, dann kann ich dir meinen Beitrag „Eine Frage, die alles verändert: Was macht dich wirklich glücklich?“ empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.