• Jahresrad,  Naturverbunden leben

    Die Jahreskreisfeste: Beltane

    Beltane oder auch Beltaine (altirisch) ist das Fest der Lebensfreude und der Sinnlichkeit. Es wird von der Nacht vom 30. April auf den 1. Mai zelebriert. In diesem Beitrag erfährst du, was an Beltane gefeiert wird, welche alten Bräuche es gibt und welches Ritual du auch als moderner Mensch durchführen kannst.

  • Jahresrad

    Möchtest du alte Osterbräuche neu entdecken?

    Du möchtest alte Osterbräuche kennenlernen und neu entdecken? Dann bist du hier genau richtig. In diesem Beitrag erfährst du alles, was du wissen musst, um alte Rituale neu zu beleben. Wer weiß, vielleicht bist du nach dem Lesen so inspiriert von den Ideen, dass du eines der Rituale sofort ausprobieren möchtest...

  • Jahresrad,  Naturverbunden leben

    Die Jahreskreisfeste: Brigid

    Am 1. bzw. 2. Februar findet das erste Fest im neuen Jahreskreis statt: Brigid oder auch Imbolc genannt. Nach dem langen dunklen Winter, feiern wir das Lichterfest und die Zeit der Erneuerung und Reinigung. Woher der Namen von dem Jahreskreisfest kommt und was wie genau gefeiert wird, erfährst du in diesem Beitrag.

  • Jahresrad,  Naturverbunden leben

    Die Natur im Januar

    Die Bäume stehen starr da. Karg, wie Skelette. Ihre Blätter liegen vertrocknet am Boden. Der Farbzauber des Herbstes ist lange verschwunden. Stattdessen dominieren die Farben grau, schwarz und braun. Die Luft ist feucht und eisig. Es riecht nach Erde, nach Moder und Stillstand. Nebelschwaden und ein kalter Wind ziehen über die Felder. In der Ferne rufen die Krähen. Es ist mystisch und unheimlich. An den kalten Tagen liegt eine dicke Eisschicht auf dem Gras. Vielleicht ist auch Schnee gefallen und knirscht unter unseren Füßen. Ganz instinktiv spüren wir, dass jetzt die Zeit der Stille und des Wartens gekommen.

  • Naturverbunden leben

    So lebst du als moderner Mensch im Einklang mit der Natur!

    Wir leben in einer modernen und hektischen Welt. Der Fokus liegt auf Konsum, Fortschritt und Wachstum. Alles muss möglichst effizient sein und schnell gehen. Wir glauben: wenn wir nur hart genug arbeiten, können wir alles erreichen. Wirklich? Können wir durch Disziplin, Perfektion und Konsum glücklich werden? Oder geraden wir dadurch nicht in ein unaufhaltsames Hamsterrad und eine Stressfalle?